fbpx
Organisation2019-10-21T12:45:24+01:00

ORGANISATIONS​ENTWICKLUNG.

Die Organisation folgt der Strategie. Die in der Strategie formulierten Ziele und Projekte führen dazu, dass

  • sich Prozesse im Unternehmen verändern,

  • Rollen im Unternehmen neu formuliert und

  • Stellen im Unternehmen neu geschaffen werden müssen.

Das Strategiezentrum Bau unterstützt die Unternehmen bei der Aufnahme der Ist-Situation, der Formulierung der Soll-Situation und der Aufstellung eines Stufenplans zur Umsetzung der Strategie in der Aufbau- und Ablauforganisation.

AUFBAU​ORGANISATION.

Starke Megatrends zwingen Unternehmen zur Veränderung ihres Geschäftsmodells. Durch die Erarbeitung einer neuen Strategie entsteht Veränderungsdruck auf bestehende Organisationen. Diese sind größtenteils abteilungsorientiert und arbeitsteilig organisiert und lösen mit ihrem Spezialisierungswissen Probleme, deren Komplexität in der Tiefe der Problemstellung liegen.

Der Veränderungsdruck auf das Geschäftsmodell führt jedoch dazu, dass Probleme gelöst werden müssen, deren Komplexität in der Breite der Problemstellung liegen. Die Organisation muss daher in der Lage sein, Lösungen in interdisziplinären Teams zu entwickeln.

Die Umstellung von der Linien- zur Projektorganisation erfordert eine permanente Projektorganisation zur Bearbeitung von Problemstellungen in disziplinenübergreifenden Teams. Sie löst die Linienorganisation als führende Organisationsform ab, ohne diese in Frage zu stellen. Diese Organisationsform erleichtert die Umsetzung eines marktorientierten Ansatzes.

NUTZEN SIE
IMPULSE.

…mit den SZB Impulsvorträgen mit anschließender Diskussion:

zu Themen wie „Trends in der Bauwirtschaft“ oder „Von der Linie in die Projektorganisation in der Baubranche“, „Innovation“ etc. bieten wir mit diesem Format zukunftsweisend relevante Informationen, mit denen Sie die Weichen weiterlesen…

AGILE ARBEITSFORMEN.

Nahezu jedes Unternehmen ist mit der Digitalisierung seines Geschäftsmodells beschäftigt. Der Umbau der Unternehmen in bewegliche Organisationen wird zur Existenzfrage.

Agilität beinhaltet einen grundsätzlichen Wandel in der Unternehmensführung – sie ist eine Führungsdisziplin.

Gruppen von Menschen im Unternehmen werden befähigt, frühzeitig, gemeinsam und selbstständig die Notwendigkeit von Richtungswechseln zu erkennen und entsprechend zu handeln.

Erfolgreich agil handelnde Unternehmen sind in der Lage, schnell auf die Erfordernisse der Märkte zu reagieren. Die vorhandenen Prozesse werden nach innen und außen ausgebaut. Es entstehen vielfältige Möglichkeiten der interaktiven Zusammenarbeit.

Unsere Qualifizierungsmaßnahmen sorgen für eine Übersicht im „Agilitäts-Dschungel“ und zielen auf die persönliche Kompetenzsteigerung und auf ein besseres Teamwork ab – durch agile Methoden und Prinzipien, die im Alltag zur Anwendung kommen.

  • Agile Organisationsstrukturen
  • Geschäftsmodell
  • Design Thinking
  • Projektmanagement (Scrum)
  • Modell und Methoden zur Zusammenarbeit
  • Anwendungsbeispiele
  • Eigene Erprobung ausgewählter Methoden

LEANPROZESSE IM BAUWESEN.

Wir sind davon überzeugt, dass aus der Industrie adaptierte Lean Methoden nicht ausreichen, um Bauprojekte zu optimieren. Unsere Methoden sind aus der Arbeit auf Baustellen entstanden. Sie berücksichtigen die Aspekte Produktivitätssteigerung, Unikatfertigung, kontinuierliche Verbesserung im Projekt und Spezialisierung durch Gewerke im Bauwesen.

Die Prozessorganisation nach Leanprinzipien LMB steht in engem Zusammenhang mit der Bauwerksdatenoptimierung BIM, umfasst aber weitere Dimensionen. Das übergeordnete Ziel ist die Schaffung von Kundenzufriedenheit durch größtmögliche Wertschöpfung und der systematischen Beseitigung von Zeit- und Materialverschwendung.

Alle Beteiligten des Bauvorhabens arbeiten frühzeitig gemeinsam an der Planung und den detaillierten Arbeitsabläufen und stimmen sich während der Bauausführung regelmäßig ab.

Prozesse werden optimiert, dadurch können Arbeitseinheiten sehr gut vorbereitet werden. Die Prozessstabilität ist durch eine gut getaktete Terminplanung mit zeitlich harmonisierten Gewerke- bzw. Arbeitsschritten gewährleistet. Die Verstetigung der genau analysierten Bauprozesse führt zu einer Verkürzung der Bauzeiten ohne Qualitätsverluste.

LESETIPP.

Haben Sie Konfliktbaustellen?

Mediation statt Streit. Die Praxis eines Konflikt-Management-Systems in der Bauwirtschaft. (Lesedauer ca. 3 min)

weiterlesen…

BOOST INNOVATION

“Die Abstimmung und Stafettenübergabe zwischen den Experten vom Strategiezentrum Bau und CUM NOBIS ist fantastisch.”

Sven Brüninghoff, Brüninghoff GmbH

STRATEGIE
IST UNSERE DNA.

GET STARTED

Was Führungskräfte heute erfolgreich macht

Führungskräfte-Lehrgang für das Handwerk

Modul 1: 14./15. Januar 2020

Modul 2: 20./21. Februar 2020

Je 1,5 Tage. Die Module sind einzeln buchbar.

Zum Flyer

Direkt anmelden

Haben Sie Konfliktbaustellen?

Dann ist unser Konflikt-Management-System für Unternehmen in der Baubranche für Sie interessant!

Infos auf unserem Flyer und ausführlicher in unserem Artikel

 

Haben Sie Konfliktbaustellen?

Mediation statt Streit. Die Praxis eines Konflikt-Management-Systems in der Bauwirtschaft.

Zum Artikel

KONTAKT

Spezialtrainings

Wir haben für Sie unsere Praxisseminare und Lehrgänge für das Bauwesen übersichtlicher gestaltet. Direkt zu den Spezialtrainings.

Training für Nachfolger im Handwerk

Potenziellen Nachfolgern bietet dieses Weiterbildungsprogramm die Chance, sich in den Themen
  • Selbst- und Mitarbeiterführung
  • Strategieentwicklung & Kennzahlen
  • Unternehmensführung
  • Vertrieb
sowie im Umgang mit Kunden fit zu machen. Binden Sie so Ihre Fachhandelspartner noch intensiver und nachhaltiger an sich. Mehr Infos per Mail oder  +49 (0)7123 97 57 0    

Die Spitzke Akademie über die Zusammenarbeit mit dem szb

Hier der Facebook-Beitrag:
Bessere Selbstorganisation gegen Stress Im Arbeitsalltag führen Termindruck und die hohen fachlichen Anforderungen oft zu Stress und Belastungen. 5 Teilnehmende der SPITZKE SE, diesmal vorrangig Bauleiter, haben das eineinhalbtägige Seminar „Selbstverständnis & Selbstführung“ genutzt, um an ihrer Selbstorganisation zu arbeiten. Insbesondere für Führungskräfte ist diese immens wichtig, um selbstsicher und gelassen mit Leistungsdruck und schwierigen Situationen umzugehen. Wir danken dem Strategiezentrum Bau für die mittlerweile fast zweijährige tolle Zusammenarbeit!

Seminar Unternehmenscockpit mit Tobias Augsten

Der Termin am 26.09.19 ist bereits ausgebucht! Nächster Termin: Di, 15.09.2020 Infos und Anmeldung

Die Erfolgsgeschichte eines Start-ups in der Immobilienbranche

hier auf www.strategiezentrum-bau.de

Das Unternehmenscockpit; Do. 26.09.2019 | 09:00–17:00 Uhr

Das Unternehmenscockpit; Do. 26.09.2019 | 09:00–17:00 Uhr In diesem Seminar mit Tobias Augsten erfahren Sie, wie ein durchgängiger Prozess im Unternehmen von der Strategieerarbeitung bis zur Kennzahlendefinition aufgebaut ist. Wie Sie die richtigen Kennzahlen ableiten und wie Sie es organisieren, dass die Führungskräfte im Unternehmen Verantwortung für die Kennzahlen übernehmen. Mehr Infos und Anmeldung

So fördert die Thale Gruppe seine Führungskräfte

Unter Leitung des Strategiezentrums Bau starteten unsere diesjährigen 20 Teilnehmer aus allen Firmenbereichen im März ein Programm mit sechs Modulen, um ihre persönlichen, systemischen und methodischen Führungskenntnisse zu stärken. Zum vollständigen Artikel

Doppelter Nutzen – einfacher Aufwand

Mit innovativer Mitarbeiterbefragung Gesundheitsschutz und Unternehmensentwicklung verbinden Jedes Unternehmen ist seit 5 Jahren zur Umsetzung der gesetzlichen Pflicht nach §5,6 zur psychischen Gefährdungsbeurteilung verpflichtet. Soweit zur Theorie, doch wie sieht das in der Praxis aus? Rund 60% der mittelständischen Unternehmen haben die gesetzliche Pflicht noch nicht umgesetzt. Schade! Denn Maßnahmen zur Gesundheitsförderung tragen weiterlesen

DAS NEUESTE

LEHRGANG MIT TIEFGANG Artikel “Lehrgang für Nachfolger von Familienunternehmen” Die Teilnehmer berichten begeistert über den starken Praxisbezug und der Chance zum Austausch mit Gleichgesinnten. Der Lehrgang wurde von Jutta Knauer und Tobias Augsten entwickelt. Die Ausbildung erfolgte über neun Module in eineinhalb Jahren mit starkem Praxisbezug und dem Fokus auf einen speziellen Teilnehmerkreis. Mehr  

DAS NEUESTE

  Impulsvortrag mit Diskussion „Von der Linie in die Projektorganisation in der Baubranche“ 07.03.2019 in Stuttgart 20.03.2019 in Köln 28.03.2019 in Lübeck Mehr Informationen Anmeldung